Sonntag, 19.05.2019 22:21 Uhr

Willingen: Eisenbichler gewinnt die Qualifikation

Verantwortlicher Autor: Horst-Peter Nauen Willingen, 16.02.2019, 14:54 Uhr
Presse-Ressort von: horse.en-a.de Bericht 5889x gelesen
Weltcup-Willingen: Eisenbichler gewinnt Qualifikation
Weltcup-Willingen: Eisenbichler gewinnt Qualifikation  Bild: Alexander Orthen

Willingen [ENA] Markus Eisenbichler gewinnt am ersten Tag zum Skisprung-Weltcup 2019 auf der Mühlenkopfschanze in Willingen die Qualifikation mit 146,0 Metern (Total 164,1). Den Team-Wettbewerb gewinnt vor 13.100 Zuschauern die polnische Mannschaft vor Deutschland und Slowenien.

Bei herrlichem Sonnenwetter kamen am Freitag, 15. Februar, am ersten Tag des FIS Skisprung-Weltcups, über 13.000 Fans zur Mühlenkopfschanze in Willingen. Nach dem Training gewinnt am Nachmittag das polnische Team den Mannschafts-Wettbewerb vor den deutschen "Adlern" Karl Geiger, Richard Freitag, Markus Eisenbichler und Lokalmatador Stephan Leyhe gefolgt von Slowenien und Norwegen.

Siegerehrung-Team-Wettbewerb (Foto: Stefan Klingelhoefer)
Bomben-Stimmung der über 13.000 Fans (Foto: Alexander Orthen)
Die Mühlenkopfschanze (Foto: Alexander Orthen)

Am Abend sicherte sich Markus Eisenbichler (TSV Siegsdorf) mit einer Weite von 146,0 Meter (Total 164,1) die Qualifikation zum "FIS Ski Jumping World Cup" vor Piotr Zyla aus Polen (160,7) und dem österreicher Stefan Kraft (160,6). Die übrigen deutschen Skispringer platzierten sich wie folgt: Karl Geiger belegte Platz 6 (153,9) vor Stephan Leyhe 15. (140,4), Andreas Wellinger 23. (130,3) und Richard Freitag 26. (128,8) sowie Constantin Schmid 31. (125,2) und Martin Hamann 47. (104,3).

Der erste erfolgreiche Weltcup-Tag der Skispringer in Willingen endete mit der offiziellen Eröffnungsfeier. DJ Felix Jähn sorgte für einen stimmungsvollen Abend an der Mühlenkopfschanze und einem gigantischen abschließenden Feuerwerk. Die ZDF-Übertragung vom Team-Wettbewerb sahen 2,38 Millionen TV-Zuschauer.

Für den Artikel ist der Verfasser verantwortlich, dem auch das Urheberrecht obliegt. Redaktionelle Inhalte von European-News-Agency können auf anderen Webseiten zitiert werden, wenn das Zitat maximal 5% des Gesamt-Textes ausmacht, als solches gekennzeichnet ist und die Quelle benannt (verlinkt) wird.
Zurück zur Übersicht
Info.