Montag, 23.09.2019 05:51 Uhr

Tour de France: Start in Brüssel

Verantwortlicher Autor: Horst-Peter Nauen Brüssel, 27.06.2019, 13:25 Uhr
Presse-Ressort von: horse.en-a.de Bericht 8025x gelesen
Tour de France
Tour de France   Bild: Horst Nauen

Brüssel [ENA] Am 6. Juli startet in Brüssel das berühmteste Straßen-Radrennen der Welt - die "106. Tour de France 2019" mit der ersten Etappe und endet nach 3.460 Kilometer am 28. Juli in Paris auf dem Champs Élysées. Die Starterliste der diesjährigen Tour umfasst 176 Fahrer aus 22 Teams.

Der Grand Départ findet zum zweiten Mal nach 1958 in Brüssel statt. Die belgische Hauptstadt wird sowohl Start- und Zielort der ersten Etappe als auch Austragungsort eines Mannschaftszeitfahrens am zweiten Tag sein. Der Start im Schatten des Brüsseler-Wahrzeichens - dem Atomium, erinnert an den ersten Tour-de-France-Sieg der Radsportlegende Eddy Merckx. Der belgische Profi-Radrennfahrer gewann fünf Mal die Tour de France.

Tour de France (Archiv-Fotos: Horst Nauen)

Le Tour umfasst 21 Etappen - mit einem Einzelzeitfahren, ein Mannschaftszeitfahren und fünf Bergankünfte (davon 3 auf über 2.000 m Höhe). Auf dem Streckenplan stehen insgesamt 30 Berge der schwersten Kategorie. Extrem beschwerlich wird es für die Rad-Profis ab der 6. Etappe wenn es von Mulhouse (Elsass) 160,5 Kilometer bis zur Bergankunft in den Vogesen >Planche des Belles Filles< (1.140 m) und zwischendurch bei Kilometer 40 und 100 noch weitere Gipfel über mehr als 1.000 Meter sowie Anstiege bis zu 9,5 Prozent zu bewältigen sind.

Tour de France täglich live im Ersten

Vom 6. bis 28. Juli 2019 ist eine tägliche Live-Übertragung der Tour de France im Ersten-TV-Programm vorgesehen. Von Montag bis Freitag sind die Übertragungszeiten in der Regel von 16:05 Uhr bis 17:25 Uhr, an den Wochenenden noch etwas umfangreicher. Darüber hinaus sendet "ONE" die Tour täglich ab Etappenbeginn live bis zum Beginn der Übertragungen im Ersten. Sportschau.de bietet in der gesamten Zeit alle Etappen komplett im Livestream an.

Aus deutscher Sicht wurde die Tour de France einmal 1997 durch Jan Ullrich gewonnen und sieben weiteren Platzierungen kamen dazu. Rad-Profi Hans Junkermann (85) konnte sich vier Mal unter den Top-ten platzieren mit seinem größten Erfolg 1960 auf Platz 4. Dietrich Thurau erreichte 1977 Platz 5, Andreas Klöden 2004 + 2006 Platz 2 und 2009 den 5. Platz. Der unvergessene Rudi Altig nahm an der Tour de France vier Mal teil und hatte 1966 mit Platz 12 sein bestes Ergebnis.

Für den Artikel ist der Verfasser verantwortlich, dem auch das Urheberrecht obliegt. Redaktionelle Inhalte von European-News-Agency können auf anderen Webseiten zitiert werden, wenn das Zitat maximal 5% des Gesamt-Textes ausmacht, als solches gekennzeichnet ist und die Quelle benannt (verlinkt) wird.
Zurück zur Übersicht
Info.