Freitag, 22.02.2019 13:16 Uhr

"La Saldana" triumphiert beim Benefiz-Renntag in Köln

Verantwortlicher Autor: Horst-Peter Nauen Köln-Weidenpesch, 20.04.2015, 16:06 Uhr
Presse-Ressort von: horse.en-a.de Bericht 5501x gelesen
"La Saldana" triumphiert beim Benefiz-Renntag in Köln  Bild: Horst-Peter Nauen

Köln-Weidenpesch [ENA] Erneut ein starker Renntag in Köln - über 15.000 Besucher beim Benefizrenntag zu Gunsten des Kinderschutzbundes Köln. Deutschlands größte Veranstaltung dieser Art erzielt rund 55.000 Euro für von Gewalt betroffene Kinder. Stute "La Saldana" und Jockey Jozef Bojko gewinnen das Schwarzgold-Rennen.

Nach dem erfolgreichen FC.-Renntag war die Weidenpescher-Galopprennbahn auch beim Benefizrenntag am Sonntag, 19. April 2015, mit 15.200 Besuchern bestens besucht. Die Bedingungen für die Veranstaltung unter der Schirmherrschaft von Kölns Oberbürgermeister Jürgen Roters, hätten kaum besser sein können. Bei traumhaftem Frühlingswetter und ein umfassendes Rahmenprogramm strömten viele Kinder und ihre Familien auf die Bahn. Diese gehören ohnehin zu den Gewinnern, denn der Erlös von rund 50.000 Euro fließt komplett in den Kinderschutzbund Köln.

Sportliches Highlight war das "Karin Baronin von Ullmann - Schwarzgold-Rennen", ein Stutenrennen über 1,600 Meter und mit 55.000 Euro dotiert. In dem achtköpfigen Feld gewann die im Besitz der Stiftung Gestüt Fährhof stehende dreijährigen Stute "La Saldana" geritten von Jockey Jozef Bojko. Nach einem spannenden Duell mit "Bourree" (A. de Vries), setzte sich die von Andreas Wöhler trainierte Fastnet Rock Tochter mit einer halben Länge durch. Nach einer Zielfoto-Auswertung ging der dritte Platz an "Winnemark" (D. Porcu).

Das Siegerpaar
15.200 Zuschauer sahen spannende Rennen
Kostenloses Ponyreiten für Kinder

Das neunte und letzte Rennen - "DEVK-Prominentenrennen für Kölner Kinder" wird auf Islandpferden der Reitschule Aegidienberg geritten und geht über eine Distanz von 250 Meter. Auch auf dieses Rennen kann gewettet werden und die Wetteinnahmen fließen ebenfalls dem Kinderschutzbund zu. WDR Lokalzeit-Moderatorin Mara Bergmann mit ihrem "Hugi" konnte dieses Rennen gewinnen, dicht gefolgt von Kai Noll ("Unter uns") mit "Neisti" und Marylu Poolmann "Hetja". Viele weitere Prominente unterstützten die traditionsreiche Benefizveranstaltung durch Autogrammstunden, Losverkäufe oder Schminken von Kindergesichtern.

Für den Artikel ist der Verfasser verantwortlich, dem auch das Urheberrecht obliegt. Redaktionelle Inhalte von European-News-Agency können auf anderen Webseiten zitiert werden, wenn das Zitat maximal 5% des Gesamt-Textes ausmacht, als solches gekennzeichnet ist und die Quelle benannt (verlinkt) wird.
Zurück zur Übersicht
Info.