Donnerstag, 18.01.2018 04:32 Uhr

Judo-Frauen des 1.JC Mönchengladbach gewinnen Silber

Verantwortlicher Autor: Horst-Peter Nauen Wuppertal, 27.11.2017, 11:31 Uhr
Presse-Ressort von: horse.en-a.de Bericht 5621x gelesen

Wuppertal [ENA] Beim "Judo-European Club Championships" in Wuppertal erkämpfte das Frauen-Team des 1. JC Mönchengladbach, nach einer starken Vorstellung im Viertel- und Halbfinale, im Kampf um die besten Judo-Mannschaften Europas die Silbermedaille. Einen Tag zuvor konnten in der Wuppertaler Uni-Halle die Männer des Hamburger Judo Teams die Bronzemedaille feiern, als beste Deutsche Vereinsmannschaft.

Die Silbermedaille für die Mönchengladbacherinnen kam vollkommen überraschend - schon zum Auftakt konnten die Rheinländerinnen mit einem 5:0 Paukenschlag gegen JC Maisons-Alfort aus Frankreich souverän punkten. In einem spannenden Halbfinale gegen JC Vinkovci (Kroatien) holten dann Sappo Cobahn, Sheena Zander und die 18-jährige Samira Bouizgarne die entscheidenden Punkte zum 3:2 Erfolg. Im Finale gegen die Mannschaft von Flam 91 aus Frankreich verloren die deutschen Judokas dann mit 1:4.

Jubel beim Hamburger Männer-Team

Die Auslosung hatte dem Hambuger Judo Männer-Team schon für die erste Runde das favorisierte Team Edelweiss Grozny aus Russland beschert, wobei der Deutsche Meister dann auch deutlich mit 1:4 unterlag. In der Trostrunde folgte ein 4:1 für die Norddeutschen gegen Aja Paris (Frankreich) und 3:2 gegen SKKP Brno (Tschechien). In einem spannenden kleinen Finale gegen das Team von Boets Tyumen (Russland), sorgte der WM-Dritte von 2015 Dimitri Peters beim Stand von 2:2 im letzten Kampf in der Verlängerung, mit einer Hebeltechnik für die Entscheidung. Zuvor hatten Vizeweltmeister Orkhan Safarov und der frühere Vizeweltmeister Krisztian Toth für die Hamburger gepunktet.

Die Platzierungen in Wuppertal: Team-Männer - 1. Edelweiss Grozny (Russland), 2. Valencia Club de Judo (Spanien), 3. Hamburger Judo Team (Deutschland), 3. Aris Judo Club Thessaloniki (Griechenland); Team-Frauen - 1. Flam 91 (Frankreich), 2. 1. JC Mönchengladbach (Deutschland), 3. GS Fiamme Gialle Roma (Italien), 3. JC Vinkovci (Kroatien).

Für den Artikel ist der Verfasser verantwortlich, dem auch das Urheberrecht obliegt. Redaktionelle Inhalte von European-News-Agency können auf anderen Webseiten zitiert werden, wenn das Zitat maximal 5% des Gesamt-Textes ausmacht, als solches gekennzeichnet ist und die Quelle benannt (verlinkt) wird.
Zurück zur Übersicht
Photos und Events Photos und Events Photos und Events
Info.