Donnerstag, 23.05.2019 21:26 Uhr

Biathlon: Italien gewinnt auf Schalke

Verantwortlicher Autor: Horst Nauen Gelsenkirchen, 30.12.2018, 14:27 Uhr
Presse-Ressort von: horse.en-a.de Bericht 9537x gelesen

Gelsenkirchen [ENA] Dorothea Wierer und Lukas Hofer sorgen für einen erstmaligen italienischen Sieg bei der "JOKA Biathlon World Team Challenge 2018" auf Schalke und gewinnen knapp vor dem deutschen Paar Franziska Preuß und Simon Schempp. Biathlon-Legende Ole Einar Bjoerndalen ging mit seiner Frau Dara Domratschewa ein letztes Mal auf Strecke und sicherten sich beide an einem emotionalen Abend den 3. Platz.

Biathlon auf Schalke (Fotos: biathlon.auf.schalke)

Vor 46.412 begeisterten Wintersport-Fans liefen die Italiener Dorothea Wierer und Lukas Hofer in der ausverkauften VELTINS-Arena nach starker Lauf- und Schießleistung als erste durchs Ziel. Schon nach dem Massenstart lagen sie auf dem ersten Rang und konnten ihn auch knapp im Verfolgungsrennen verteidigen. Nur 1,2 Sekunden nach den Italienern kam das deutsche Team mit Franziska Preuß und Simon Schempp nach einem atemberaubenden Schlusssprint ins Ziel.

Eine Legende verlässt die große Bühne

Der König des Biathlon-Sports verabschiedet sich in der VELTINS-Arena von der großen Bühne: Ole Einar Bjoerndalen (44) sorgte beim diesjährigen Biathlon-Spektakel für eine Gänsehaut-Atmosphäre. Das letzte Rennen seiner unbeschreiblichen Karriere beendet der achtmalige Olympiasieger an der Seite seiner Frau Dara Domratschewa. Das Ausnahme-Paar holte knapp neun Monate nach dem Ende ihrer aktiven Laufbahn einen beachtlichen 3. Platz bei ihrem letzten Rennen auf Schalke.

Ole Einar Bjoerndalen in seinem letzten Rennen (Fotos: biathlon auf schalke)

Das zweite deutsche Team bestehend aus Denise Herrmann und Benedikt Doll sicherte sich mit nur 0,1 Sekunden Rückstand den 4. Platz. Dabei zeigte sich Benedikt Doll kurz vor dem Ziel als echter Sportsmann und überließ knapp in Führung liegend dem Duo Bjoerndalen und Domratschewa den dritten Platz. Doll und Bjoerndalen fuhren Hand in Hand über die Ziellinie. Das Publikum brachte die VELTINS-Arena wieder einmal zum Beben und es war eine riesen Stimmung auf Schalke.

ZDF mit grandioser Übertragung in 8 Ländern

Das ZDF hat die Biathlon World Challence 2018 überragend mit modernster Übertragungstechnik und übersichtlicher Moderation in acht Länder übertragen. WTC-Cheforganisator Herbert Fritzenwenger sagte begeistert am Ende des mitreißenden Biathlonsporttages: ,,Ausverkauftes Haus, der Abschied einer lebenden Biathlon-Legende, ein deutsches Team auf Platz zwei und phantastische Stimmung unter den Fans - besser kann ein Biathlontag auf Schalke nicht laufen."

Für den Artikel ist der Verfasser verantwortlich, dem auch das Urheberrecht obliegt. Redaktionelle Inhalte von European-News-Agency können auf anderen Webseiten zitiert werden, wenn das Zitat maximal 5% des Gesamt-Textes ausmacht, als solches gekennzeichnet ist und die Quelle benannt (verlinkt) wird.
Zurück zur Übersicht
Info.