Mittwoch, 17.07.2019 14:23 Uhr

1.FC Köln Renntag mit 17.200 begeisterten Zuschauern

Verantwortlicher Autor: Horst-Peter Nauen Köln-Weidenpesch, 23.04.2019, 11:30 Uhr
Presse-Ressort von: horse.en-a.de Bericht 9556x gelesen

Köln-Weidenpesch [ENA] Rund 17.200 Zuschauer sahen am Ostermontag beim FC-Renntag auf der Galopprennbahn in Köln-Weidenpesch den imponierenden Sieg der dreijährigen Stute "Axana" unter Jockey Eduardo Pedroza - im Schwarzgold-Rennen um 55.000 Euro der Gruppe drei. Die gesamte Fußball-Mannschaft des 1.FC Köln präsentierte sich den vielen Fans hautnah in einer Autogrammstunde, Mannschaftsfoto und einem Elfmeterschießen.

Bei sommerlichem Wetter bei rund 25 Grad erlebten Pferde- und Fußball-Fans gemeinsam, auf der Kölner Galopprennbahn einen genialen FC-Renntag. Mit dazu beigetragen hat insbesondere die Gala-Vorstellung der von Andreas Wöhler in Gütersloh trainierten dreijährigen Stute Axana im Karin Baronin von Ullmann - Schwarzgold-Rennen. Bis in die Zielgerade ließ sich die 5,3:1-Mitfavoritin im zehnköpfigen Feld führen, dann schaltete Axanas Jockey Pedroza einen Gang höher und setzte sich im Handumdrehen von ihren Gegnerinnen ab. Beim vierten Start war es der dritte Erfolg von Axana, die damit die logische Favoritin für die klassischen 1.000 Guineas am 26. Mai in Düsseldorf ist.

Imponierende Vorstellung von der Stute "AXANA" (Foto: Marc Ruehl)
Siegerehrung "Preis von Dinger´s Gartencenter" für Hellomoto und Martin Seidl

Trainer Andreas Wöhler in einem ersten Statement gegenüber German Racing: ,,Axana kam im November zu uns, vermittelt hatte den Deal Jürgen Albrecht. Ich war sehr optimistisch. Sie hatte heute einen optimalen Rennverlauf. Natürlich steuern wir nun die Guineas in Düsseldorf an." Die beiden Pferde von Trainer Markus Klug, Anna Pivola und Satoni, belegten in diesem hochdotierten Rennen Platz zwei und drei.

Die Cheerleaders des 1.FC Köln
Auch "Hennes" gab sich die Ehre
Ponyreiten für den Nachwuchs

Platzierung im Schwarzgold-Rennen (55.000 Euro): 1. Axana (E. Pedroza), 2. Anna Pivola (M. Pecheur), 3. Satoni (R. Piechulek). Die im Bericht veröffentlichten Fotos sind von: Jill Kindor, Marc Rühl und Horst Nauen.

Für den Artikel ist der Verfasser verantwortlich, dem auch das Urheberrecht obliegt. Redaktionelle Inhalte von European-News-Agency können auf anderen Webseiten zitiert werden, wenn das Zitat maximal 5% des Gesamt-Textes ausmacht, als solches gekennzeichnet ist und die Quelle benannt (verlinkt) wird.
Zurück zur Übersicht
Photos und Events Photos und Events Photos und Events
Info.