Samstag, 15.12.2018 23:31 Uhr

Let's go – Familien – Kids und Kitas

Verantwortlicher Autor: Ulrich Behrens Kassel, 03.01.2018, 16:23 Uhr
Nachricht/Bericht: +++ Reise & Tourismus +++ Bericht 7776x gelesen
Wanderbewegung in Deutschland
Wanderbewegung in Deutschland  Bild: DWV

Kassel [ENA] Nach Einschätzung des Deutschen Wanderverbandes sorgte die Initiative unter dem Motto "Let's go - Familien - Kids und Kitas" für eine erfreuliche Resonanz. Bundesweit gab es dafür viel Anerkennung, u.a. durch den Schirmherren der Deutschen Wanderbewegung,

den Bundespräsidenten Deutschlands, Frank- Walter Steinmeier. Dafür steht die erhaltene Auszeichnung "Anerkanntes Projekt der UN-Dekade Biologische Vielfalt". Die Nachhaltigkeit dieser ausgelösten Initiative bewirkte viel Bewegung in den Kitas und Kindergärten. Das ist nicht etwa ein Wunschdenken der Initiatoren der Wanderbewegung, sondern das beweisen auch die Ergebnisse einer Befragung von Kindern.

Die Initiative löste bei den Kindern viel Freude aus

U. a. löste diese Initiative bei den Kindern in Deutschland viel Freude aus. Aber auch das erscheint ein beachtlicher Nebeneffekt: Eltern Geschwister und Großeltern wurden von der Wanderinitiative mit erfasst. Kern der seit November 2015 bestehenden DWV-Initiative "Let's go - Familien - Kids und Kitas" sind 4 Model-Tandems in 4 Bundesländern. Dort arbeiten Familien-Ortsgruppen von Wandervereinen mit Kindergärten und Kitas zusammen, um sowohl den Kindern als auch deren Familien Spaß an der Bewegung im Freien nahe zu bringen.

Vermittlung von Basiswissen für bewegungsreiche Wanderungen

Um das nötige Basiswissen für die Durchführung spannender und bewegungsreicher Wanderungen zu vermitteln, veranstaltete der DWV Fortbildungen für die Aktiven der Orts- und Familiengruppen in den Wandervereinen sowie für das pädagogische Personal in den Kitas und für interessierte Eltern. "Die Auswertung des Projekts mit Hilfe von Online-Befragungen und Gruppen-Gesprächen zeigte, dass das Ziel, spielerische Bewegung von Kindern zwischen drei und sechs Jahren erreicht wurde. Insgesamt beteiligten sich 1672 Kinder und 812 Erwachsene an den Wanderungen im Rahmen des Projekts.

Familienwanderungen waren ein Bestandteil des DWV-Projekts

Besonders häufig und regelmäßig waren die Kinder in den Model-Kitas mit ihren hauptamtlichen Betreuerinnen und den ehrenamtlich Engagierten der kooperierenden Wandervereine unterwegs: In über 50 Kita-Wanderungen wurden alle Vorschulkinder und ein Teil der jüngeren Kinder erreicht", erklärte die Geschäftsführerin des Deutschen Wanderverbandes, Ute Dicks. Angebote für die ganze Familie wurden gut angenommen: In knapp 30 Familienwanderungen konnten ganze Familien in das DWV-Projekt eingebunden werden. Der DWV-Präsident Dr. Hans-Ulrich Rauchfuß : "Die Befragungen deuten darauf hin, dass der Funke sowohl in den Kitas und Vereinen als auch in den Familien übergesprungen ist..."

Frische Luft, Draußen-Sein und Gemeinschaft erleben

In Gruppengesprächen fragten die Projektmitarbeiterinnen die an der Initiative teilnehmenden Kinder und Eltern zudem nach ihren Eindrücken von den Wanderungen. Ergebnis: Frische Luft, Draußen-Sein und Gemeinschaft erleben wurden besonders positiv bewertet. Mit großer Begeisterung berichteten Kinder und Eltern auch von ihrem neuen Wissen zur Natur und Landschaft. Das Modelprojekt des Deutschen Wanderverbandes wird durch das Bundesministerium für Gesundheit im Rahmen von INFORM, Deutschlands Initiative für gesunde Ernährung und mehr Bewegung gefördert.

Für den Artikel ist der Verfasser verantwortlich, dem auch das Urheberrecht obliegt. Redaktionelle Inhalte von European-News-Agency können auf anderen Webseiten zitiert werden, wenn das Zitat maximal 5% des Gesamt-Textes ausmacht, als solches gekennzeichnet ist und die Quelle benannt (verlinkt) wird.
Zurück zur Übersicht
Info.