Sonntag, 19.05.2019 22:30 Uhr

Kluterthöhle - wurde Nationales Naturmonument

Verantwortlicher Autor: Horst-Peter Nauen Ennepetal, 03.04.2019, 13:13 Uhr
Presse-Ressort von: horse.en-a.de Bericht 6157x gelesen

Ennepetal [ENA] Die "Kluterthöhle" in Ennepetal wurde am Dienstag, 2. April 2019, ausgezeichnet und offiziell zum Nationalen Naturmonument erklärt. NRW-Ministerin Heinen Esser erklärte: ,,Das Höhlensystem ist eine einziartige Naturerscheinung von bizarrer Schönheit. Die Ausweisung als Nationales Naturmonument unterstreicht seine bundesweite Bedeutung als naturgeschichtliches Zeugnis und Lebensraum für seltene Tierarten."

Das Kluterthöhlensystem in Ennepetal ist Millionenjahre alt, es besteht aus mehreren Höhlen und hat eine Ganglänge von 7.600 Metern. Ein Teil des beeindruckenden Gangsystems ist für Besucher erschlossen. Es handelt sich um einen auch im europaweiten Vergleich außerordentlich gut erhaltenen Aufschluss eines versteinerten Korallenriffs. Zudem gibt es dort auch einen fazinierenden Reichtum an intakten versteinerten Lebewesen. Teilweise besuchen Patienten mit Atemwegserkrankungen oder Allergien die Kluterthöhle um in der Höhlenluft ihre Beschwerden zu lindern.

Ein Schatz vor unserer Haustüre

,,Das Kluterthöhlensystem ist ein Schatz vor unserer Haustüre. Die Anerkennung als Nationales Naturmonument ist gleichzeitig auch eine Anerkennung für alle Beteiligten, die sich für die Bewahrung und schonende Erschließung des Höhlensystems einsetzen", freut sich Imke Heymann, Bürgermeisterin der Stadt Ennepetal. Um der Empfindlichkeit und dem besonderen Schutzzweck Rechnung zu tragen, werden Besucherinnen und Besucher der Kluterthöhle von sachkundigen Höhlenführern begleitet. Mehr als 40.000 Menschen besuchen jährlich die Kluterthöhle in Ennepetal.

Nationale Naturmonumente sind geschützte Gebiete, die laut Bundesnaturschutzgesetz aus wissenschaftlichen, naturgeschichtlichen, kulturgeschichtlichen oder landeskundlichen Gründen und wegen ihrer Seltenheit, Eigenart oder Schönheit von herausragender Bedeutung sind. Es gibt jetzt in Deutschland vier Nationale Naturmonumente.

Für den Artikel ist der Verfasser verantwortlich, dem auch das Urheberrecht obliegt. Redaktionelle Inhalte von European-News-Agency können auf anderen Webseiten zitiert werden, wenn das Zitat maximal 5% des Gesamt-Textes ausmacht, als solches gekennzeichnet ist und die Quelle benannt (verlinkt) wird.
Zurück zur Übersicht
Info.