Samstag, 22.09.2018 13:36 Uhr

Blog soll Lust machen auf Kultur

Verantwortlicher Autor: Dieter Theisen Oldenburg, 29.12.2017, 10:42 Uhr
Nachricht/Bericht: +++ Reise & Tourismus +++ Bericht 6681x gelesen

Oldenburg [ENA] Mit dem neuen Blog www.kulturschnack.de rücken Theater, Touristiker und Museen interessante Kulturthemen in den Fokus. Das gemeinsame Projekt von bislang sechs Kultureinrichtungen und der Oldenburg Tourismus und Marketing GmbH soll die Lust auf Einrichtungen, Ausstellungen, Musik und Theater in Oldenburg wecken. Der Kulturblog informiert, er nennt Termine von Ausstellungseröffnungen.

Er stellt in Text, Bild und Video die Künstler und Kuratoren vor. Er sagt, wann ein Stück Premiere hat, und er erzählt, wie die Generalprobe gelaufen ist. Federführend betreut wird www.kulturschnack.de durch die Oldenburg Tourismus und Marketing GmbH (OTM). Mit Leben füllen den Blog engagierte Akteure in den beteiligten Häusern und renommierte Reise- und Kultur-Bloggerinnen und Blogger. Sie machen spannende Entdeckungen hinter den Kulissen und hinter – bis zur Ausstellungseröffnung – verschlossenen Türen. Die Informationsinfrastruktur samt Online-Veranstaltungskalender stellt die OTM zur Verfügung.

Zum Start sind das Landesmuseum für Kunst und Kulturgeschichte, das Landesmuseum Natur und Mensch, das Oldenburgische Staatstheater, das Edith-Russ-Haus für Medienkunst, das Stadtmuseum und das Horst-Janssen-Museum auf kulturschnack.de vertreten. Abgedeckt ist damit schon jetzt ein erstaunlich breites Spektrum: von archäologischen Funden aus der Steinzeit bis zur modernen Medienkunst, von grafischen Werken über die Malerei bis zu plastischen Arbeiten, von der historischen bürgerlichen Wohnkultur bis zur Naturkunde – und allein das Staatstheater bietet in sieben Sparten rund 30 Premieren pro Spielzeit.

In enger und sehr fruchtbarer Kooperation mit den einzelnen kulturellen Institutionen haben wir einen spannenden und informativen Blog gestartet, den wir künftig noch für weitere Akteure öffnen wollen“, erklärt Silke Fennemann, Geschäftsführerin der OTM. „Auf lange Sicht soll der Blog ein Spiegelbild der kulturellen Szene im Oldenburger Land werden und so die einzelnen Angebote besser sichtbar und bekannter machen.“ Gemeinsames Ziel sei es, Orientierungs- und Entscheidungshilfen zu bieten: Wann gibt es eine neue Inszenierung für Musicalfans und welche Ballett- oder Opern-Aufführung könnte ebenfalls reizvoll für diese sein? Was genau ist eigentlich „Medienkunst“ und lohnt der Besuch einer neuen Sonderausstellung?

In welchen Museen kann ich wann selbst kreativ werden und wo kann ich eventuell sogar einen Künstler kennenlernen? „Antworten auf diese und viele weitere Fragen geben wir jetzt gemeinsam im Blog und in den sozialen Netzwerken, um die klassischen Medien zu ergänzen – und so eine neue Zielgruppe für das reiche kulturelle Leben Oldenburgs zu begeistern“, so Fennemann. Finanziert wurde das Projekt durch den Kulturrat Oldenburg, das Stadtmarketing Oldenburg und die beteiligten Kulturinstitutionen. Der Kulturrat ist ein Zusammenschluss wichtiger kultureller Institutionen des Oldenburger Landes, unter Federführung des Niedersächsischen Ministeriums fürKultur und der Oldenburgischen Landschaft. Mehr Info auf: www.kulturschnack.de

Für den Artikel ist der Verfasser verantwortlich, dem auch das Urheberrecht obliegt. Redaktionelle Inhalte von European-News-Agency können auf anderen Webseiten zitiert werden, wenn das Zitat maximal 5% des Gesamt-Textes ausmacht, als solches gekennzeichnet ist und die Quelle benannt (verlinkt) wird.
Zurück zur Übersicht
Photos und Events Photos und Events Photos und Events
Info.