Dienstag, 19.06.2018 04:42 Uhr

Welterbe Bamberg - Rückblick und Ausblick

Verantwortlicher Autor: Gerhard Rippert Bamberg, 16.12.2017, 13:43 Uhr
Nachricht/Bericht: +++ Politik +++ Bericht 6506x gelesen
Bamberg - Blick vom Mühlenviertel auf das Alte Rathaus (links)
Bamberg - Blick vom Mühlenviertel auf das Alte Rathaus (links)  Bild: Gerhard Rippert (c)

Bamberg [ENA] Das Zentrum Welterbe Bamberg blickt auf ein erfolg- und arbeitsreiches 2017 zurück und schaut bereits weiter. „2017 war ein gutes Jahr für das Welterbe“, so Patricia Alberth. Leiterin des Welterbe-Zentrums, „das wahre Feuerwerk zünden wir jedoch 2018 anlässlich des 25-jährigen Jubiläums!“

Mit innovativen Projekten wie dem deutschlandweit ersten Welterbe Pop-Up-Zentrum und einem Methodenpaket, das Bayerns kulturelles Erbe in den Mittelpunkt des Schulunterrichts rückt, hat die Welterbestadt Bamberg dieses Jahr von sich reden gemacht. Auch das multimediale Welterbe-Storyboard (http://storyboard.infranken.de/welterbe-bamberg) mit persönlichen Geschichten, Interviews, Bildern und Videos, das in Zusammenarbeit mit der Mediengruppe Oberfranken entwickelt wurde, hat überregional Beachtung gefunden.

Schon seit langem hat Bamberg einen guten Ruf in Welterbekreisen, der insbesondere daher rührt, dass man in der oberfränkischen Stadt mit all seinen Sehenswürdigkeiten und der charmanten Altstadt ganz besonders behutsam mit seinem kulturellen Erbe umgeht. 2017 statteten Delegationen aus Südkorea, aus dem thailändischen Chiang Mai und, deutlich näher gelegen, aus Naumburg Bamberg einen Besuch ab, um sich über Fragen des Welterbe-Managements auszutauschen.

Der Countdown für das Jubiläumsjahr 2018 läuft

Zunächst bleibt das Zentrum Welterbe Bamberg zwischen Weihnachten und Neujahr geschlossen. Gleich im Januar beginnen dann die Jubiläumsaktivitäten für 2018. Ein entsprechendes Programm wird zum Jahresanfang veröffentlicht werden. Interessierte können sich bereits den 25. Januar vormerken, an dem die Jubiläumsreihe „25x25 ins Museum“ startet, die insgesamt 25 Sonderführungen mit 25-minütiger Dauer durch die Bamberger Museen und Sammlungen umfasst. --- Bis dahin wünscht das Team des Zentrum Welterbe Bamberg frohe Festtage!

Auskünfte zum Thema: STADT BAMBERG, Zentrum Welterbe Bamberg – Patricia Alberth, Geyerswörthstr. 3, 96047 Bamberg, E-Mail: patricia.alberth@stadt.bamberg.de

Für den Artikel ist der Verfasser verantwortlich, dem auch das Urheberrecht obliegt. Redaktionelle Inhalte von European-News-Agency können auf anderen Webseiten zitiert werden, wenn das Zitat maximal 5% des Gesamt-Textes ausmacht, als solches gekennzeichnet ist und die Quelle benannt (verlinkt) wird.
Zurück zur Übersicht
Info.