Montag, 11.12.2017 19:44 Uhr

NRW-Landeswett-bewerb "Unser Dorf hat Zukunft"

Verantwortlicher Autor: Horst Nauen Düsseldorf/Bad Sassendorf, 13.11.2017, 12:40 Uhr
Presse-Ressort von: horse.en-a.de Bericht 5989x gelesen
NRW-Ministerin Christina Schulze Föcking

Düsseldorf/Bad Sassendorf [ENA] NRW-Landwirtschaftsministerin Christina Schulze-Föcking hat den Landeswettbewerb "Unser Dorf hat Zukunft" in Bad Sassendorf offiziell gestartet und den Siegerdörfern aus den Kreiswettbewerben gratuliert. 44 Dörfer aus Nordrhein-Westfalen haben einen ersten Sieg im Wettbewerb errungen und qualifizieren sich damit für den Wettstreit um den Landestitel, um anschließend am Bundeswettbewerb teilnehmen zu können.

,,Mein Ziel sind lebens- und liebenswerte ländliche Räume, in denen sich Menschen wohlfühlen und ihr Einkommen finden. Dieser Wettbewerb macht deutlich, dass soziale und kulturelle Vielfallt lebendige Bestandteile unserer ländlichen Kultur in Nordrhein-Westfalen sind", sagte Ministerin Schulze Föcking. ,,Auch zeigt der Wettbewerb, dass Gemeinsinn und ehrenamtliche Arbeit für Dorfbewohnerinnen und Dorfbewohner keine leeren Worte, sondern Grundlage für ein gelungenes Zusammenleben auf dem Land sind."

Was die Zahl der Bewerber betrifft, liegt NRW zum wiederholten Mal bundesweit an der Spitze: in diesem Jahr haben sich 579 Dörfer in Nordrhein-Westfalen den Kreisbewertungs-Kommissionen gestellt, davon 290 im Landesteil Westfalen-Lippe und 289 im Landesteil Rheinland. Sieger beim 25. Bundeswettkampf "Unser Dorf hat Zukunft" wurde 2016: Das 2.300 Einwohner-Dorf 'HOETMAR' im Kreis Warendorf. Die Siegerehrung und Auszeichnung fand im Januar 2017 in Berlin anläßlich der Internationalen Grünen Woche statt, zudem erreichten Dörfer aus NRW noch fünf Mal Silber und ein Mal Bronze.

Impressionen aus Hoetmar (Fotos:dorfgemeinde hoetmar)
Feier in Berlin

,,Wir brauchen starke ländliche Räume in unserem Land, zwei Drittel unseres schönen Nordrhein-Westfalens sind ländlich geprägt. Die Beteiligung am Dorfwettbewerb trägt dazu bei, dass die ländlichen Räume eine Zukunft haben", sagte die Ministerin. Im Juni und Juli 2018 werden die Bewertungs-Kommisionen die einzelnen Dörfer bereisen und bewerten. Die NRW-Siegerdörfer werden dann am 9. September 2018 verkündet. Weitere Infos unter: www.dorfwettbewerb.de

Für den Artikel ist der Verfasser verantwortlich, dem auch das Urheberrecht obliegt. Redaktionelle Inhalte von European-News-Agency können auf anderen Webseiten zitiert werden, wenn das Zitat maximal 5% des Gesamt-Textes ausmacht, als solches gekennzeichnet ist und die Quelle benannt (verlinkt) wird.
Zurück zur Übersicht
Info.