Donnerstag, 23.05.2019 21:42 Uhr

Minister Schneider begrüßt Bayer-Azubis in Wuppertal

Verantwortlicher Autor: Horst-Peter Nauen Wuppertal-Elberfeld, 17.08.2015, 19:11 Uhr
Presse-Ressort von: horse.en-a.de Bericht 5372x gelesen
NRW-Minister Schneider begrüßt Bayer-Azubis in Wuppertal
NRW-Minister Schneider begrüßt Bayer-Azubis in Wuppertal  Bild: Horst Nauen

Wuppertal-Elberfeld [ENA] NRW-Arbeitsminister Guntram Schneider begrüßte 81 neue Auszubildende in der Bayer Pharma AG in Wuppertal. Zum Beginn des neuen Ausbildungsjahres will der Minister damit die Bedeutung der sogenannten MINT-Fächer - Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften, Technik - unterstreichen.

Am Freitag, 14. August 2015, begrüßte Arbeitsminister Schneider im Hörsaal des Forschungs- und Entwicklungszentrums der Bayer AG in Wuppertal-Elberfeld, 81 junge Frauen und Männer die bei Bayer zum Biologielaboranten, Chemielaboranten oder Chemikanten ausgebildet werden. ,,Für unser hochspezialisiertes Industrieland wird hier auch künftig die Musik spielen. Wer eine Ausbildung in den MINT-Fächern macht, investiert in eine gute berufliche Zukunft und leistet gleichzeitig einen Beitrag zur Sicherung unseres Wirtschaftsstandortes", so der Minister.

Arbeitsminister wirbt für MINT-Berufe
Dr. Klaus Jelich stellt das Unternehmen vor
Ausbildungsleiter Bernd Wirtz

Der Arbeitsminister lobte besonders, dass etwa ein Viertel der neuen Auszubildenden bei Bayer in Wuppertal einen Migrationshintergrund hat - ,,Wären alle Unternehmen in NRW so gut aufgestellt, wären wir einen Riesenschritt weiter. Viele haben noch nicht erkannt, dass sie vor allem sich selbst einen großen Gefallen tun, wenn sie Jugendliche mit Migrationshintergrund ausbilden." Sichtlich erfreut war Schneider auch als er hörte, dass 30 der insgesamt 81 neuen Azubis junge Frauen sind und meinte: ,,Noch immer entscheiden sich viel zu wenig Mädchen für eine Ausbildung in einem der zukunftsträchtigen MINT-Fächer."

Für 81 Azubis beginnt ein neuer Lebensabschnitt
Der Minister (l.) beim Laborrundgang
Sachkundige Infos für den NRW-Minister im Labor

,,Eine Ausbildung bei Bayer, ist wie ein 6er im Lotto", prophezeite der Minister den Azubis, ,,Die Chemiebranche ist ein außerordentlich wichtiger Wirtschaftfaktor in NRW und bietet attraktive, zukunftssichere Arbeitsplätze." Dr. Klaus Jelich, Standortleiter der Bayer HealthCare, informierte: ,,Die Bayer AG beschäftigt zur Zeit am Standort Wuppertal insgesamt rund 3.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Im Rahmen eines Neubauprojekts werden nocheinmal mehr als 300 neue Arbeitsplätze entstehen." Ausbildungsleiter Bernd Wirtz wünschte dann den neuen Azubis: ,, Viel Erfolg und viel Spaß während ihrer Ausbildung bei der Bayer AG."

Für den Artikel ist der Verfasser verantwortlich, dem auch das Urheberrecht obliegt. Redaktionelle Inhalte von European-News-Agency können auf anderen Webseiten zitiert werden, wenn das Zitat maximal 5% des Gesamt-Textes ausmacht, als solches gekennzeichnet ist und die Quelle benannt (verlinkt) wird.
Zurück zur Übersicht
Info.