Montag, 11.12.2017 19:58 Uhr

Japan-Tag: 650.000 Besucher erlebten fernöstliche Kultur

Verantwortlicher Autor: Horst Nauen Düsseldorf, 22.05.2017, 18:57 Uhr
Presse-Ressort von: horse.en-a.de Bericht 7265x gelesen
Japan-Tag in Düsseldorf: 650.000 Besucher erlebten fernöstliche Kultur
Japan-Tag in Düsseldorf: 650.000 Besucher erlebten fernöstliche Kultur  Bild: Horst Nauen

Düsseldorf [ENA] Der Japan-Tag in der Landeshauptstadt Düsseldorf bot in der 16. Auflage zahlreiche Einblicke in die moderne und traditionelle japanische Kultur. Bei strahlendem Sonnenschein belebten tausende verkleidete Manga- und Cosplay-Fans das Fest am Rhein. Das Event endete mit einem spektakulären Feuerwerk.

Rund 70 Informations- und Demonstrationszelte ermöglichten es, in zahlreichen Facetten in die fernöstliche Kultur einzutauchen und dabei aktuelle Informationen zum Tourismus oder Studium zu erhalten. Das Schwerpunktthema Sport schlug dabei einen Bogen von den sportlichen Großereignissen in Düsseldorf, wie etwa den Start der Tour de France, bis zu den Olympischen Spielen in Tokio im Jahre 2020, der Tischtennis WM oder auch der Triathlon EM. Traditionell wurden auf der Sportbühne die japanischen Kampfkünste vorgestellt. Entlang der Rheinufer-Promenade konnte man Kimonos anprobieren, mehr über Japans touristische Stärken erfahren oder in die Welt der Manga eintauchen.

Wie Sport in Form eines Feuerwerks umgesetzt werden kann, bewies der japanische Feuerwerkskünstler Hideki Kubota mit einem spektakulären Programm mit dem Titel "Super-Sportstadt". Parallel gestartete und dann in den nächtlichen Himmel steigende Feuerwerkskörper waren so zum Beispiel ein passendes Symbol für Sprintwettbewerbe, während kreisrunde Formen stellvertretend für alle Ballsportarten standen. Der WDR hat den "Feuerzauber über Düsseldorf" live übertragen.

Oberbürgermeister Thomas Geisel: ,,Der Japan-Tag Düsseldorf/NRW hat eindrucksvoll bewiesen, wie Sport und Kultur über alle Sprachgrenzen hinweg, Brücken schlagen können - das hat der Japan-Tag gezeigt und das wird auch bei den Highlights unseres besonderen Düsseldorfer Sportjahres so sein. Der Japan-Tag verfügt über ein echtes Alleinstellungsmerkmal, weil es kaum eine vergleichbare Veranstaltung gibt, die so authentisch und facettenreich die Kultur Japans vermittelt. Dies ist nur dank des großen Engagements unserer japanischen Mitbürgerinnen und Mitbürger möglich. Ihnen gilt unser ausdrücklicher Dank für dieses wunderbare Fest unter Freunden."

Die japanische Gemeinde in Düsseldorf ist, nach London und Paris, die drittgrößte Europas. Insgesamt haben ca. 380 japanische Firmen ihren Sitz in der Landeshauptstadt, in NRW beschäftigen 600 japanische Unternehmen rund 32.000 Menschen.

Für den Artikel ist der Verfasser verantwortlich, dem auch das Urheberrecht obliegt. Redaktionelle Inhalte von European-News-Agency können auf anderen Webseiten zitiert werden, wenn das Zitat maximal 5% des Gesamt-Textes ausmacht, als solches gekennzeichnet ist und die Quelle benannt (verlinkt) wird.
Zurück zur Übersicht
Info.