Dienstag, 19.06.2018 04:38 Uhr

25 Jahre Düsseldorf-Moskau

Verantwortlicher Autor: Horst-Peter Nauen Düsseldorf, 26.11.2017, 12:20 Uhr
Presse-Ressort von: horse.en-a.de Bericht 5442x gelesen
25 Jahre Düsseldorf-Moskau: OB Geisel eröffnet Ausstellung im Rathaus
25 Jahre Düsseldorf-Moskau: OB Geisel eröffnet Ausstellung im Rathaus  Bild: stadtduesseldorf/uweschaffmeister

Düsseldorf [ENA] Seit 25 Jahren besteht zwischen den Städten Düsseldorf und Moskau eine besonders freundschaftliche und gefestigte Partnerschaft. Anläßlich dieses Jubiläums eröffnete Oberbürgermeister der NRW-Landeshauptstadt Düsseldorf, Thomas Geisel, am Samstag 25. November, eine Bilderaustellung im Rathaus.

Die Ausstellung im Düsseldorfer Rathaus basiert auf einem Schülerwettbewerb, an dem mehr als 1.000 Schülerinnen und Schüler in der russischen Hauptstadt teilgenommen haben, die Deutsch als Fremdsprache lernen. Die ausgestellten Bilder zeigen, welche Sicht die Moskauer Jugendlichen auf ihre eigene Stadt und die Partnerstadt Düsseldorf haben. Vor dem Hintergrund des Jubiläums "25 Jahre Düsseldorf - Moskau" ist die Ausstellung der Schülerzeichnungen ein Signal, um die langjährige Beziehung zu würdigen und die junge Generation zur aktiven Weiterführung der Partnerschaft zu animieren.

Ausstellungsfläche des Düsseldorfer Rathauses

Die Ausstellung wird organisiert vom Verein "Deutsch-Russische Freundschaft Düsseldorf-Moskau 1991 e.V." in Kooperation mit der befreundeten Organisation "Internationale Gesellschaft Russland-Deutschland" aus Moskau. Die Bilder des Schülerzeichenwettbewerbs "Düsseldorf-Moskau - 25 Jahre des Zusammenhalts und der Zusammenarbeit" sind im Rathaus, Marktplatz 2, noch bis zum 7. Dezember zu sehen.

Die Bilderausstellung wurde bereits im Foyer der Volkshochschule Düsseldorf, im Rahmen der "Moskauer Tage" und im Rahmen des Bürgerfestes in Moskau gezeigt. Das Titelbild zeigt: OB Thomas Geisel (Mitte) bei der Ausstellungseröffnung im Düsseldorfer Rathaus.

Für den Artikel ist der Verfasser verantwortlich, dem auch das Urheberrecht obliegt. Redaktionelle Inhalte von European-News-Agency können auf anderen Webseiten zitiert werden, wenn das Zitat maximal 5% des Gesamt-Textes ausmacht, als solches gekennzeichnet ist und die Quelle benannt (verlinkt) wird.
Zurück zur Übersicht
Info.